Biscotti di Nonna Lucia

Zutaten:

  • 500 g Mehl
  • 200 g Rohrzucker
  • 200 g Nusskerne grob hacken, evtl. in der Pfanne kurz rösten
  • 200 g Trockenfrüchte (kann man auch durch grob gehackte Schokolade ersetzen)
  • 150 ml Olivenöl (kann man zur Hälfte mit Rapsöl mischen)
  • 150 ml VinSanto oder Sherry oder Amaretto oder Portwein
  • 1/2 Tütchen Backpulver
  • 1 Prise Salz

Info zum Mehl: Die Sorten kann man mischen, z.B. auch mit Vollkornmehl oder geriebenen Nüssen. In den Biscottis mit Aprikose habe ich 250g geriebene Mandeln und 250 g Mehl gemischt. Bei den Haselnuss-Biscottis mit Sauerkirschen habe ich das Mehl mit geriebenen Haselnüssen gemischt, auch 50/50. Man kann das Mehl aber auch gut pur nehmen!

Zubereitung:

Das Olivenöl, Vin Santo und Zucker gut vermengen. Nach und nach das Mehl hinzufügen. Gut kneten, dann restliche Zutaten beifügen, noch mal kneten.
Aus dem Teig kleine Haufen formen und auf Backblech mit Backpapier legen und die Viallini bei ca. 160°C Umluft backen. Die Biscotti gehen nicht großartig auf und zerlaufen nicht, man muss also nicht viel Platz zwischen den einzelnen Häufchen lassen. Danach mit Puderzucker bestäuben.

Die Backzeit variiert je nach Größe der Berge. Unsere Biscotti sind recht groß geworden. Sie sind fertig, wenn sie oben leicht braun werden, etwa nach 15 Minuten bis 20 Minuten. Kleinere sind natürlich schneller fertig.

Schlagwörter: